Beschaffungsketten beherrschen, Einkaufserlebnisse schaffen

Als im Jahr 2014 die renommierten »retail technology awards« vergeben werden, erhält die Adler Modemärkte AG einen besonderen Lohn für die Investition in eines der größten Retail-Projekte in Europa: Als »Best Enterprise Solution« wird die Einführung einer RFID-Lösung im gesamten Warenprozess ausgezeichnet. Partner in diesem Projekt war auch syspro: Unsere Spezialisten für die Textilwirtschaft hatten einmal mehr gezeigt, wie intelligente Lösungen von der Distribution bis zum Store neuen Erfolg bringen.

Textilien sind der Inbegriff für das Erlebnis Shopping. Am POS glänzen die Produktinszenierungen genauso wie die Augen der Käufer(innen); im Hintergrund wirken komplexe Beschaffungsketten, hartes Kostenmanagement und heftiger Wettbewerb. Nur wenige Handelsegmente sind derartig prädestiniert für den Store-Verkauf, und dennoch wächst der Druck von Online-Anbietern, die ohne Rücksicht auf die Anfangsprofitabilität nach Marktanteilen jagen.

Im Textilhandel sind Insellösungen kein guter Weg. Nur in der intelligenten Vernetzung von Warendistribution, Store-Management und Verkaufsunterstützung entsteht ein Einkaufserlebnis auf der Höhe der Zeit – und gleichzeitig ein profitabler Geschäftsbetrieb.

Hier setzen unsere Lösungen an. Unsere Anwendungen für die Textilwirtschaft wirken über die gesamte Kette Herstellen > Verteilen > Verkaufen. Wir optimieren den Warenweg von der Produktion über das Zentrallager bis zum Ladentisch mit AutoID-gestützten Anwendungen. Wir sorgen für ein optimiertes Bestandsmanagement in der Zentraldistribution, im Store-Lager und auf der Verkaufsfläche. So senken wir die Flächenkosten, garantieren Bestandsgenauigkeit und schließen Out-of-stock-Situationen aus. Am POS wirkt sich diese Leistung nicht nur durch eine bessere Warenverfügbarkeit aus – sie schafft auch Freiraum für das Personal und neue Impulse für die Inszenierung des Einkaufserlebnisses. Dabei spielt auch die Omnichannel-orientierte Verknüpfung unterschiedlicher Plattformen eine wichtige Rolle. So schließt die Vernetzung von Store, Webshop und Liefersystem die letzten Verfügbarkeitslücken und verbindet die Warenpräsentation mit Bonussystemen und Live-Aktionen – Lustkauf statt Frustkauf. Mit RFID- und NFC-Anwendungen realisieren wir automatische Interaktionssysteme für den Kundendialog, machen den Weg für ein effizientes Cross-Selling frei und beschleunigen das Kassieren. Das Personal – von zeitaufwändigen Warenbewegungen entlastet – kann sich endlich um das kümmern, was Store-Käufer glücklich macht: Beratung, Inspiration, Kauferlebnis.