Mehr als nur erfassen: das Kommunikationstool für intelligente Prozesse

Spätestens mit der bevorstehenden Durchsetzung von Produktion-4.0-Standards werden auch die Anforderungen an die Betriebsdatenerfassung (BDE) neu definiert. Neben der reinen Erfassung rückt dabei immer mehr die Rückmeldefähigkeit gegenüber intelligenten und teilweise sogar autonom agierenden Anlagen in den Brennpunkt. Diese Interaktion mit Bedienern an I-Punkten, mit Rückmeldestationen, Staplerterminals, mobilen Handhelds, aber auch die Kopplung der Gerätetechnik mit Produktions- und Warenwirtschaftsmodulen entscheidet über die Effizienz aller Abläufe.

Mit proSystem BDE verfügt syspro bereits seit Jahren über ein Prozessinterface, das diese Anforderungen erfüllt und übertrifft. Das liegt einerseits an unserer breiten Expertise für die gesamte Kette Herstellen > Verteilen > Verkaufen, die der Grund für die Praxisorientierung von proSystem BDE ist. Andererseits ist es das Systemkonzept selbst, das für viele Kunden den entscheidenden Unterschied macht: dank seiner flexibel konfigurierbaren Clienttechnologie stellt sich die Anwendung genauso einfach wie individuell auf jeden Kunden ein und bildet den gesamten Weg von Objekten innerhalb und außerhalb des Unternehmens rückverfolgbar ab. Bereits im Auslieferzustand verfügt das System über eine Reihe typischer Standardprozesse. Im nächsten Schritt können diese an den Rückmeldestationen komfortabel und umfangreich für den Ablauf der Datenerfassung konfiguriert werden. Die ablauforientierte BDE-Steuerung wiederum macht es jederzeit möglich, bestehende Rückmeldeabläufe weiter anzupassen und neue Ablaufschritte zu integrieren.

proSystem BDE integriert auf der einen Seite Warenwirtschafts- und ERP-Systeme und auf der anderen Seite Anlagentechnik und Maschinen. Eine besondere Stärke ist die Kompatibilität der Rückmeldeabläufe zu einer Vielzahl marktüblicher Geräte und Maschinen, Waagen, Scanner und Etikettendrucker. Darüber hinaus können Produktionspapiere, Kommissionierpapiere und Etiketten im Prozess gedruckt und auch für die einfache Datenerfassung per Scan erfasst und Prozessen zugeordnet werden.

Für die Administration haben wir besonderen Wert auf Bedienerfreundlichkeit und geringe Qualifikationshürden gelegt. Die durchgängig grafischen Oberflächen sind einfach strukturiert und eindeutig gestaltet, anwenderspezifische Bedienmasken machen eine weitere Individualisierung und Vereinfachung für jeden Arbeitsplatz möglich. Und die übersichtliche Aufbereitung aller Informationen, ergänzt um ein Nachrichtensystem, bereitet notwendige Nutzerentscheidungen optimal vor.