28.05.2019

Stabhochsprung

Das Leichtathletikzentrum Soest (LAZ) hat sich zu einer etablierten Adresse in der deutschen Leichtathletik entwickelt – was auch daran liegt, dass die Stabhochsprunganlage bei den Sportlern sehr beliebt ist und sie aus diesem Grund immer gern wieder kommen.

Daher hat der Deutsche Leichtathletik-Verband wiederholt das Soester Stabhochsprung-Festival zu einem Nominierungswettkampf für eine internationale Nachwuchsmeisterschaft ernannt. Gemeint sind hier die Leichtathletik-Europameisterschaften der Altersklasse U20 im schwedischen Boras vom 18. – 21. Juli 2019.

Auch wenn bei dem Wettkampf am 1. Juni noch keine endgültige Entscheidung darüber fällt, welche Athleten sieben Wochen später im Nationaltrikot antreten dürfen, wird der Wettkampf für die Springerinnen eine wichtige Standortbestimmung sein. Neben dem EM-Normwettkampf wird das LAZ Soest bei der inzwischen achten Auflage des Stabhochsprung-Festivals auch wieder ein Schülerspringen und den Junioren-Wettbewerb um den Carlo-Schaper-Gedächtnispreis ausrichten.

Mittlerweile Tradition seit 2011: Mit ihrem Engagement unterstützt die syspro nicht nur diese EM-Qualifikation, die ein Top-Sportevent zu werden verspricht, da in diesem Stadion bereits mehrere Welt- und Stadionrekorde aufgestellt wurden, sondern darüber hinaus auch die gesamte Schüler- und Jugendarbeit des Leichtathletikzentrums.