proSystem ISM: ganzheitliches Monitoring + proaktive Systempflege

Divers statt unified: aktuelle und künftige Prozess-Infrastrukturen sind komplexe, heterogene Landschaften aus unterschiedlichsten Systemen, Geräten und Anwendungen. Der neue Megatrend zur Aufsplittung von mächtigen Applikationen in freie, flexible Microservices verfestigt diese Entwicklung. Auch die Integrationsintelligenz verlagert sich immer mehr auf eine unabhängige, übergeordnete Management-Ebene – dort wird der Gesamtprozess koordiniert und administriert. Diese neue Ebene ist auch die Plattform für eine innovative, ganzheitliche Strategie zur Verwaltung, Überwachung und Pflege aller Infrastrukturkomponenten.
Mit unserer Lösung proSystem ISM haben wir diese Strategie in die Praxis umgesetzt. Unser Infrastructure Management verwaltet Systeme, Lizenzen, Daten und Services auf Basis eines zentralen Lifecycle-Registers. Updates und Upgrades werden automatisch installiert, Prozessdaten lückenlos erhoben und qualifiziert weiterverteilt, Backups durchgeführt und Roll-Back-Optionen für Fehlerfälle gespeichert. Zielsysteme wie CRM-Lösungen, Business Warehouses und ERP-Installationen erhalten sämtliche Informationen aus dem Prozess, wobei im Vorfeld bereits Verdichtungen und Auswertungen erfolgen können.
Slideimg
Der Mehrwert eines ganzheitlichen Infrastructure Managements ist enorm. Die Systempflege verursacht in heterogenen Strukturen mit einer Vielzahl von Wartungspartnern und -prozessen hohe interne Aufwände und externe Kosten. Wird ein so komplexes Gebiet nicht perfekt administriert, entstehen zusätzlich signifikante Ausfall- und Regressrisiken.
Moderne IoT-Infrastrukturkomponenten auf Industrie-4.0-Niveau sind der Idealfall für die Verwaltung durch ein ISM – sie verfügen über offene Schnittstellen und eine autonome Intelligenz, mit der sie das Zentralsystem aktiv unterstützen. Aber auch konventionelle Systeme können von proSystem ISM über standardisierte Interfaces in vielen Fällen problemlos angebunden werden. Ist die Integration erfolgt, können IT-Abteilungen, Service Desks und Anwender über komfortable Tools das kontinuierliche Management übernehmen. Alternativ kann diese Aufgabe an IT-Dienstleister und Cloud-Betreiber übertragen werden.

Unsere Use-Cases:

Popken Fashion Group setzt auf RFID-Tunnel

Popken Fashion Group setzt auf RFID-Tunnel

Download
Der SPAR-Effekt

Der SPAR-Effekt

Download
Adler Modemärkte: RFID Einführung

Adler Modemärkte: RFID Einführung

Download
Filler