• Drucken
  • eMail

Trompete, Tierpark und Theater

Lions Club Berlin-HohenschönhausenDer sozial engagierte Lions Club Berlin-Hohenschönhausen, zu dessen Mitgliedern Harald Dittmar, Geschäftsführer der syspro, zählt, unterstützt mit einer Gesamtspende von 5.000 € drei weitere Projekte des politischen und kulturellen Lebens im Bezirk Lichtenberg.
So werden für das Kitaprojekt der Schostakowitsch Musikschule, das sich für eine frühkindliche musische Erziehung in Lichtenberger Kindertagesstätten engagiert, dringend benötigte Mittel für die Anschaffung von Instrumenten bereitgestellt. Dem Berliner Familienfreunde e.V., welcher sich für eine Kultur des Miteinanders der Generationen einsetzt, ermöglicht die Spende einen gemeinsamen Tierparkbesuch im Rahmen ihres FUN-Join-Familienkurses zur Zusammenbringung von Willkommensfamilien mit Stadtteilfamilien.
Ebenfalls unterstützt wird der ACT e.V., ein gemeinnütziger Verein und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe, der seine Aktivitäten unter dem Slogan „Führe Regie über dein Leben!“ bündelt und mit Jugendlichen verschiedener Nationalitäten ein Theaterstück vorbereitet, das im Sommer 2017 im Theater und auf dem ACT Festival aufgeführt werden soll.

„We Serve" („Wir dienen") ist das Motto des Lions Clubs International (LCI), der mit seinen 1,4 Millionen Mitgliedern weltweit eine der größten Nichtregierungsorganisationen bildet. Lions initiieren eigene Projekte oder unterstützen nützliche Projekte von Partnerorganisationen. Übergeordnetes Ziel ist dabei die Hilfe zur Selbsthilfe. Die Stiftung von Lions Clubs International (LCIF) gewährt jährlich Zuschüsse in Millionenhöhe, um weltweit humanitäre Hilfe zu gewährleisten. Neben sozialen Zielen fördern Lions auch kulturelle Projekte und setzen sich für Völkerverständigung, Toleranz, Humanität und Bildung ein.

(Quelle: https://www.lions.de/ueber-lions)

Weitere Informationen:
https://www.lions.de/start
http://www.schostakowitsch-musikschule.de/seiten/willkommen.html
http://www.berliner-familienfreunde.de
https://act-berlin.de/#start